Soundscapes II

10.07.2021 | 20:00 Uhr
online bis zum 09.08.2021

Nach der pandemiebedingten Pause geht es weiter mit einem Streamingkonzert.

Das Konzert »Soundscapes II: Vivente – non Vivente« widmet sich der Natur des Klangs, musika­lischen Auto­maten und künst­licher Intelligenz bzw. dem Einfluss der Maschinen und des Maschi­nellen auf das musika­lische/­­künst­lerische Verhalten.
Es werden Werke von Kompo­nisten verschie­­dener Genera­­tionen gespielt, die sich in ihren Arbeiten diesen Themen widmen: Neben dem Werk von Nicolaus A. Huber (der sich seit den 90er Jahren intensiv mit den physika­­li­schen Phäno­­menen des Klangs beschäftigt) wird am Ende des Konzerts auch Fabien Lévys elektro­­nisches Stück »Selbst­­gespräch eines Computers über ein von ihm miss­ver­­standenes Konzert« erklingen. Dabei thema­tisiert Lévy die Gegen­über­stellung von Mensch und Maschine, spielt mit Klischees und wird in seiner musika­­lischen Sprache auch ironisch oder humoristisch.

Zwei weitere Komponisten, Andre Bartetzki und Sebastian Wendt, benutzen die digitalen Tools, Algo­rithmen und Soft­ware bereits als natür­lichen Teil ihres eigenen Instru­men­tariums, ohne dies notwendiger­weise als etwas Fremdes zu betrachten.

Dem gegenüber stehen zwei Werke, die »frei« in ihrer musika­lischen Gestik zu sein scheinen – eine Improvi­sation von Kompo­nistin und Violi­nistin Ilgin Ülkü und das Werk »Hoffnung« des iranischen Kompo­nisten Mehran Sherkat Naderi für Klarinette solo.

Zu hören werden auch Interviews mit Komponisten und ihre Gedanken zum Thema des Konzerts sein